WordPress - responsive themes

Responsive Webdesign

App, mobile oder responsive webdesign?

Sollte heute eigentlich keine Frage mehr sein, wenn man sich die Zugriffszahlen der Seitenbesucher anschaut. Google Analytics oder Ähnliches bietet hier zuverlässige Zahlen. Eine fast explodierende Zunahme zwingt uns hier als WordPress Profis zu handeln. Selbst die Auftraggeber sind nicht abgeneigt, all die Vorteile eines “responsive webdesigns” zu beachten. Was wohl auch an den Kosten für eine App oder eine Mobile Version einer Website liegen mag.

themeforest themes

themeforest themes

WordPress - responsive themes

WordPress – responsive themes

Dazu finden sich inzwischen viele kostengünstige wenn nicht gar gratis Themes

Dennoch ist eine gute Planung, klar formulierte Ziele des Website Betreibers und ein machbarer Projektplan unablässig, um nach dem Projekt einen zufriedenen Kunden mehr zu haben.

Vorteile des responsive webdesigns

Konsistende URL Struktur

  • Keine Weiterleitungen / Umleitungen, da eine URL für alle Geräte. Was beim Teilen (auf facebook oder pinterest oder…) ein riesiger Vorteil ist
  • Keine Fehlerseiten (Google mag das gar nicht – webmaster tools)

SEO (m.meineseite.de hat eine andere URL als meineseite.de)

  • Wenn redirects nicht korrekt gesetzt sind, kann das zu erheblichen Problemen führen, Besucher und Suchmaschinen sind verwirrt
  • eindeutige URL´s für jeden Content auf (fast) allen Geräten

Content Updates zentral

  • Alle Seiten werden zentral aufbereitet und gepflegt,
  • Updates und Aktualisierungen können ohne große Mühen gemacht werden

 

Nachteil (noch!)

  • Ladezeiten / Bildergröße
1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.