wieviel darf eine website kosten

Wieviel darf eine Homepage mit WordPress kosten?

Was sind realistische Kosten für eine Kunden-Website?

Als Agentur bekommen wir diese Frage immer wieder gestellt. Eine Antwort: “Was darf ein Auto kosten?” Sie erkennen sogleich die Relativität der Antwort und diese ist natürlich unbefriedigend.

In frühen Tagen der Webseiten Gestaltung waren die Entwickler frei, fast jeden Preis zu verlangen, manchmal komplett aus der Luft gegriffen, präsentierten sie ausgedachte Kosten an ihre Kunden. In den letzten Jahren und zum Glück für die Kunden – besonders für den Einstieg – sind diese Preise realistisch korrigiert worden – der Druck auf Agenturen und Webentwickler steigt dabei beständig Preise nach unten zu korrigieren. Aber auch das hat seine Grenzen. Zudem konkurrieren wir heute global mit Entwicklern und Freelancern aus Indien, Südamerika – eben aus der ganzen Welt.

Wenn Sie heraus arbeiten, wie viel Sie für eine Internetseite bezahlen möchten, bleibt ein Schmerzpunkt für viele kleine, mittelständische Unternehmen. Dabei ist es wichtig jemanden zu finden, der zuverlässig, kostengünstig und professionell für sie mit Wordpress eine individuelle, dazu schöne und nach den neuesten Richtlinien des “responsive webdesign” HOMEPAGE (mobile-fähig) zu bauen.

In diesem Artikel werden wir die Frage, wie viel ein WordPress-Website wirklich Kosten sollte und was Sie über die Preisgestaltung als Website-Eigentümer wissen müssen, um sicherzustellen, dass Sie nicht zu viel bezahlen.

Warum brauchen Sie überhaupt einen Web-Entwickler oder WordPress Profi?

Aus Gründen der Einfachheit verwende ich den Begriff  “Entwickler” für alle anstehenden Aufgaben. Sie als Kunden werden es vielleicht dennoch mit einem Web-Designer / -Entwickler – oder einer kleinen Gruppe von Freiberuflern zu tun haben. Ich gehe auch davon aus, dass sie es in einem kleineren Web-Projekt eher nicht mit einer großen Agentur zu tun haben.

Bedingt durch die einfache Installation und Konfiguration einer WordPress-Seite könnte Sie dazu verleiten, (wie bei einigen Kunden schon erlebt) diese Initial-Tätigkeit selbsttätig zu erledigen und da spricht überhaupt nichts dagegen. Besonders häufig ist das bei Kunden so, die einen technischen Hintergrund haben.

Allerdings muß man sich natürlich immer fragen, ob das eine effektive, konstruktive Nutzung Ihrer Zeit ist? Wenn sie Dienstleistungen oder Waren verkaufen, machen sie wahrscheinlich mehr Umsatz in dieser Zeit, als sie einsparen, wenn sie sich in dieses eher fachfremde neue Thema einarbeiten.

Es gibt also zwei offensichtliche Gründe, warum sie einen Web-Entwickler / WordPress Profi beauftragen sollen!

  1. Zuerst bekommen Sie einen Experten für den Job – wenn auch auf den ersten Blick die Einrichtung einer Website mit WordPress kinderleicht aussieht, so steckt auch hier der Teufel im Detail. Und je größer der Einsatz von WordPress wird, umso umfangreicher die Einsatzgebiete…und umso wahrscheinlicher die Notwendigkeit eines Experten.
  2. Wenn Sie nun einen Außenstehenden für das Projekt beauftragen, können Sie in der gewonnenen Zeit Ihrem Kerngeschäft nachgehen und den nötigen Umsatz zu machen.

Worauf warten Sie also noch?

Ach ja, wieviel darf  eine Homepage nun denn kosten? Wir beginnen mit dem Starterpaket für 590,-€ – damit sind Sie schon schön aufgestellt für eine zeitgemäße Außendarstellung Ihrer Idee oder Ihres Unternehmens im sogenannten WordWideWeb!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.