Beiträge

WordPress 4.7

Vaughan

THEME: Theme Twenty Seventeen

die neue WordPress Version 4.7 wartet wie immer mit Verbesserungen und coolen features auf. Als erstes das neueste Theme Twenty Seventeen, welches speziell auf Websites für Unternehmen ausgerichtet ist. Das Theme unterstützt eine individualisierte Startseite mit unterschiedlichen Bereichen /Abschnitten. Diese können je nach Bedarf mit Widgets, Navigation, Social-Menüs, einem Logo, individuellen Farben und mehr personalisiert werden.



Video Header

Videos erobern das Web, also nicht nur Facebook. Und so ist manchmal ein spannendes / schönes Video als bewegtes Header-Bild wünschenswert, um z.B. Waren zu präsentieren. Inspirationen zur Nutzung von Videos finden sich im Web, wenn man sich Websiteiten anschaut, die für die persönliche Nutzung Video-Header zum Download anbieten.


Vereinfachte Menu Erstellung

In der Regel erstellt man Menüs von bereits vorhandenen Seiten. Was tun, wenn es also die Seiten noch nicht gibt? Jetzt ist es möglich bei der Menü-Erstellung ganz einfach neue Seiten hinzuzufügen, ohne dabei den Customizer verlassen zu müssen. Denn sobald die Menü Änderungen veröffentlicht sind, stehen die neuen Seiten zur Verfügung, um mit Inhalten befüllt zu werden.


PDF Vorschau Ansicht

Wir alle kennen die Mediathek und die kleinen Vorschau Bilder für unterschiedliche Dateitypen. Was bisher echt gestört hat, war, daß man PDF Dateien nicht erkennen konnte. Das der Vergangenheit an. Denn die Verwaltung von Dokumenten wird mit WordPress 4.7 noch einfacher. Dabei werden beim Hochladen von PDFs Vorschaubilder erstellt, damit  PDF-Dokumente noch einfacher unterschieden werden können.


Dashboard in eigener Sprache

Nur weil die Website in EINER Sprache definiert ist, heißt das nicht, dass jeder, der sie verwaltet, den Administrationsbereich auch in dieser Sprache nutzen muss. Nun können weitere Sprachen zu deiner Website hinzugefügt werden. Anschließend wird eine Option zur Sprachauswahl in den Benutzerprofilen auftauchen.

Unter der Haube hat sich ebenfalls einiges getan – hier in Stichworten:

WordPress 4.7 unterstützt REST API Endpunkte für Beiträge, Kommentare, Begriffe, Benutzer, Metadaten und Einstellungen.
Weitere Informationen findest du in der REST-API-Dokumentation.

dann:

Templates für Inhaltstypen

neue Funktionen, Hooks und Verhalten

Individuelle Mehrfachauswahl

WP_Hook Änderung

Viel Spaß mit der neuen Version – möge das Web noch schöner werden dank WordPress!

Onpage SEO Optimierung

,

Wir richten je nach Kundenwunsch direkt im CMS (WordPress) entsprechenden Module ein, so daß diese auf praktikable und überschaubare Weise intern verarbeitet und umgesetzt werden können. Somit erledigen wir viele Onpage SEO Optimierungen aus einer Hand und helfen dabei Ihre HOMEPAGE im Ranking nach oben zu bringen.

  • Welche URL-Struktur ist eingerichtet?
  • Wie werden relevante Keywords verwendet?
  • Sind alle Seiten-Titel optimal verfasst?
  • Sind alle Metabeschreibungen optimal verfasst?
  • Wurden Überschriften richtig eingesetzt?
  • Responsive Webdesign: Ist die Website mobile-freundlich optimiert?
  • Wie ist das interne Linkprofil ausgebaut?
  • Nutzen Sie eineXML-Sitemap file robots.txt Datei?
  • Wie gut ist die Ladezeit der Seiten? ( hier zum Page Speed Test )
  • Gibt es fehlende Unterseiten (4xx Erorrs)?
  • Liegen Serverfehler (5xx Errors) vor?
  • Welche Arten von Weiterleitungen liegen vor?
  • Sind Landingpages eingerichtet?
  • Und wenn ja, sind diese optimiert?
  • Ist ein Auswertungstool installiert (z.B. Google Analytics)?
  • Werden Inhalte zukünftig ( z.B. Beiträge ) neu erstellt oder aktualisiert?

Natürlich spricht nichts dagegen eine SEO Agentur mit diesen Aufgaben zu betreuen, das ist allerdings immer auch eine Preisfrage. Für kleine oder mittlere Webseiten steht das meist in keiner Relation – umso schöner ist es da, wenn wir beim Aufsetzen Ihrer HOMEPAGE vieles mitbedenken und vorbereiten.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie hier unsere Website Pakete an und vergleichen Sie selbst.

Wieviel darf eine Homepage mit WordPress kosten?

, ,

Was sind realistische Kosten für eine Kunden-Website?

Als Agentur bekommen wir diese Frage immer wieder gestellt. Eine Antwort: “Was darf ein Auto kosten?” Sie erkennen sogleich die Relativität der Antwort und diese ist natürlich unbefriedigend.

In frühen Tagen der Webseiten Gestaltung waren die Entwickler frei, fast jeden Preis zu verlangen, manchmal komplett aus der Luft gegriffen, präsentierten sie ausgedachte Kosten an ihre Kunden. In den letzten Jahren und zum Glück für die Kunden – besonders für den Einstieg – sind diese Preise realistisch korrigiert worden – der Druck auf Agenturen und Webentwickler steigt dabei beständig Preise nach unten zu korrigieren. Aber auch das hat seine Grenzen. Zudem konkurrieren wir heute global mit Entwicklern und Freelancern aus Indien, Südamerika – eben aus der ganzen Welt.

Wenn Sie heraus arbeiten, wie viel Sie für eine Internetseite bezahlen möchten, bleibt ein Schmerzpunkt für viele kleine, mittelständische Unternehmen. Dabei ist es wichtig jemanden zu finden, der zuverlässig, kostengünstig und professionell für sie mit Wordpress eine individuelle, dazu schöne und nach den neuesten Richtlinien des “responsive webdesign” HOMEPAGE (mobile-fähig) zu bauen.

In diesem Artikel werden wir die Frage, wie viel ein WordPress-Website wirklich Kosten sollte und was Sie über die Preisgestaltung als Website-Eigentümer wissen müssen, um sicherzustellen, dass Sie nicht zu viel bezahlen.

Warum brauchen Sie überhaupt einen Web-Entwickler oder WordPress Profi?

Aus Gründen der Einfachheit verwende ich den Begriff  “Entwickler” für alle anstehenden Aufgaben. Sie als Kunden werden es vielleicht dennoch mit einem Web-Designer / -Entwickler – oder einer kleinen Gruppe von Freiberuflern zu tun haben. Ich gehe auch davon aus, dass sie es in einem kleineren Web-Projekt eher nicht mit einer großen Agentur zu tun haben.

Bedingt durch die einfache Installation und Konfiguration einer WordPress-Seite könnte Sie dazu verleiten, (wie bei einigen Kunden schon erlebt) diese Initial-Tätigkeit selbsttätig zu erledigen und da spricht überhaupt nichts dagegen. Besonders häufig ist das bei Kunden so, die einen technischen Hintergrund haben.

Allerdings muß man sich natürlich immer fragen, ob das eine effektive, konstruktive Nutzung Ihrer Zeit ist? Wenn sie Dienstleistungen oder Waren verkaufen, machen sie wahrscheinlich mehr Umsatz in dieser Zeit, als sie einsparen, wenn sie sich in dieses eher fachfremde neue Thema einarbeiten.

Es gibt also zwei offensichtliche Gründe, warum sie einen Web-Entwickler / WordPress Profi beauftragen sollen!

  1. Zuerst bekommen Sie einen Experten für den Job – wenn auch auf den ersten Blick die Einrichtung einer Website mit WordPress kinderleicht aussieht, so steckt auch hier der Teufel im Detail. Und je größer der Einsatz von WordPress wird, umso umfangreicher die Einsatzgebiete…und umso wahrscheinlicher die Notwendigkeit eines Experten.
  2. Wenn Sie nun einen Außenstehenden für das Projekt beauftragen, können Sie in der gewonnenen Zeit Ihrem Kerngeschäft nachgehen und den nötigen Umsatz zu machen.

Worauf warten Sie also noch?

Ach ja, wieviel darf  eine Homepage nun denn kosten? Wir beginnen mit dem Starterpaket für 590,-€ – damit sind Sie schon schön aufgestellt für eine zeitgemäße Außendarstellung Ihrer Idee oder Ihres Unternehmens im sogenannten WordWideWeb!

Mobile-friendly ab heute Ranking Faktor

,

KulturDesign Kunden profitieren

Wie bereits im Februar von google angekündigt greift seit heute der neue Algorythmus und wird viele Webseiten Betreiber um den Schlaf bringen, die es versäumt haben ihre Homepage rechtzeitig umzustellen. (am besten auf WordPress, das von Haus aus mobile friendly / nach den neuesten “responsive webdesign” Richtlinien vorbereitet ist und mit einem entsprechenden theme den letzten Schliff bekommt!)

“Mobile-friendly” ist die neue Richtlinie, nach der Google seit heute die Suchergebnisse auf Smartphones ausgibt. Vorerst greift die Umstellung also “nur” auf mobilen Endgeräten, d.h. wenn Sie Ihr Smartphone zum Surfen nutzen und nach Webseiten suchen, werden nun die Suchergebnisse danach gelistet, ob eine Homepage nach folgenden Google Kriterien aufgebaut ist:

  1. Text gut lesbar ohne zooming
  2. Content ist sichtbar ohne horizontales scrollen oder zoomen
  3. Links (z.B. in der Navigation) sind “benutzbar”, so daß diese ohne Probleme angewählt werden können (nicht zu nah beieinander oder zu klein!)
  4. Verwendet keine Software, die mit mobilen Endgeräten nicht kompatibel sind wie z.B. “flash”

Wenn diese Kriterien nicht zutreffen, werden Seiten seit heute wesentlich schlechter ranken! Um zu prüfen, ob Ihre Website den Ansprüchen genügt, können Sie das selbst auf dieser Seite prüfen: Mobile Friendly Test

So oder so ähnlich sollte das Ergebnis dann aussehen.

Optimierung-Mobilgeraete-gutes-Ergebnis

Optimierung-Mobilgeraete-gutes-Ergebnis

KulturDesign Kunden, die in den letzten 2 Jahren eine WordPress Webseite von uns erstellt bekommen haben, dürfen sich allerdings beruhigt zurücklehnen. Wir erstellen schon seit geraumer Zeit nur noch Homepages nach diesen Richtlinien!

Übrigens: ein bischen “mobile friendly” hilft ihrer website nicht weiter – wenn nur Teile davon für mobile Geräte optimiert sind wird das Ranking der Seite dennoch nach unten gehen. Siehe auch die Q&A auf “searchengineland“.

Portfolio Einträge